So, 10. September 2017

Tag des offenen Denkmals in der Landsynagoge Roth

Finissage der Ausstellung „Sonne – Mond – Sterne – Mensch“,

Arbeiten in Öl von Johannes Fendel;

musikalische Umrahmung durch das Duo Santiago

Kaffee und Kuchen zur Stärkung

Zum Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 ist die Landsynagoge Roth von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Mitglieder des Arbeitskreises Landsynagoge Roth bieten Führungen durch die Synagoge und Dorfrundgänge zur jüdischen Geschichte Roths an. Zur Stärkung werden vor der Synagoge ab 14:00 Uhr Kaffee und Kuchen angeboten.

 

Letztmals können Besucher die Ausstellung „Sonne – Mond – Sterne – Mensch“ sehen – großformatige Arbeiten von Johannes Fendel in Öl auf Leinwand, die miteinander verbunden sind und ein Panorama bilden, auf dem sich eine Metamorphose des menschlichen Daseins abspielt. Fendel hat Figuren in stillen Farbräumen oder flimmernden Farbenfluten entworfen. Diese Malerei, eigens für die Synagoge geschaffen, tritt in einen Dialog mit deren historischer Wandbemalung. Weitere Arbeiten setzen Akzente, die das Gesamtkonzept der Ausstellung abrunden. Der Künstler wird ab 14:00 Uhr anwesend sein und für Gespräche zur Verfügung stehen. Um 16:00 Uhr findet die Finissage der Ausstellung statt, musikalisch umrahmt von dem Duo Santiago (Katharina Fendel, Querflöte, und Johannes Treml, Gitarre).